Wenn ein Monster auf einen Drachen trifft, kann dies bitter enden. So auch hier: Das gemeinsam gebraute Bier der Brauereien Monsterbräu und Drachenbräu hat einen schön bitteren Abgang, wie es sich für ein gutes IPA gehört.

Indian Pale Ales sind aber nicht nur stark gehopft, also sehr bitter, sondern haben auch einen hohen Alkoholgehalt (beim Drachenmonster 7.5% Vol). Somit ist das Bier länger haltbar, was für lange Seereisen von England nach Indien (oder von Oberrieden nach Dübendorf) wichtig ist.

Das "Collaboration Indian Pale Ale" wurde bei Drachenbräu in Oberrieden gebraut und kann dort in Kegs zu 20 Litern bestellt werden. Wer eher kleinere Mengen bevorzugt, kann das gleiche Bier in 5dl-Flaschen bei Monsterbräu in Dübendorf beziehen.